Sonntag, 28. Dezember 2008

Auf den Spuren des alten Blücher - Wandern am Glasbach

Glasbachtour am 27.12.08

Unsere Tour startete in Diermerstein und ging entlang des Glasbaches bis zum Siebenbrunnen , weiter zur Ruine des Langenthaler Hofes ( 1740 - 1850 ).
Anschließend ging es Bergauf zur Hochstraße ( alte Römestraße ) direkt an der Autobahn A6, weiter zum Forsthaus Schorlenberg und zur Blücherschanze entlang des Grenzweg Magistrale, einem Försterdenkmal und zurück nach Diermerstein.

Im Dunkeln sind wir noch über einen alten Waldfriedhof gestolpert, das war ganz schön Gruselig ;)

Lieber Besucher....wenn du genauere Informationen über die Hochstraße ( Römerstraße ) entlang der A 6 oder über den Grenzweg Magistrale hast, würden wir uns sehr freuen wenn du sie uns kurz mitteilen würdest. Es ist im Internet leider so gut wie nichts darüber zu finden.

Bekannt ist nur das es eine Römerstraße gab, die aus Frankreich kommend nach Worms verlief und das sie hier oben entlang ging.

Die Tour im Bild

Der Siebenbrunnen





Ruinen des Langenthaler Hofes





Forsthaus Schorlenberg...war hier mal eine alte Rastanlage
alles weißt darauf hin.



Der Alte Friedhof im Wald



Hier im Album gibts alle Bilder
Glasbach Tour - Wandern entlang des Glasbaches


>> oder hier als Diashow...viel Spass beim Gucken

PS...über weitere Informationen zu dieser oder anderen Touren würden wir uns sehr freuen, vor allem wenn es sich um mehr Hintergrundwissen handelt.





Tourlänge: 18km
Höhe Start: 254m
Höchster Punkt: 440m
Tiefster Punkt: 254m
Höhendifferenz: 186m





Größere Kartenansicht


.

Dienstag, 23. Dezember 2008

Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr

Ich wünsche allen meinen Lesern frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr.

Auf alle Fälle hängen wir unsere Wanderschuhe noch lange nicht an den Nagel !


In diesem Sinne, noch viele schöne Wandertage





.

Sonntag, 21. Dezember 2008

Weinbietwanderung am 20.12.08

Unsere gestrige Wanderung ging hoch zum Weinbiet. Start war die Haardt, kurz unterhalb des Haardter Spotplatz, weiter ging es über die Scheffelwarte hoch zur Wolfsburg, dann immer weiter über den Bergrücken hoch zum Weinbiet.
Das Wetter war zwar nicht optimal, sehr nebelig und windig, aber wir lieben solches Wetter und so stört es uns nicht. Vom Nebelverhangenen Weinbiet ging es wieder zurück Richtung Haardt, dabei besuchten wir noch den alten Haardter Seinbruch.
Bei Ankunft am Auto war es schon wieder Dunkel!

Bilder von der Wanderung

Lina Sommer Denkmal



Die Scheffelwarte



Wolfsburg



Peter der Starke



Weinbiet im Nebel



Mehr Fotos im unteren Album
Unsere Wandertouren


Tourlänge: 12km

Höchster Punkt: 566m
Tiefster Punkt: 96m
Höhendifferenz: 470m
Aufstieg: 642m
Abstieg: 500m




Größere Kartenansicht


.

Freitag, 19. Dezember 2008

Der keltische Ringwall "Hunnenring" von Otzenhausen

Ein Virtueller Rundgang über einen Keltischen Ringwall “ Hunnenring “ genannt. Wohl schon im 5./4. Jahrhundert vor Chr. ( Ende der Hallstattkultur) zum Schutz vor marodierenden Germanenhorden errichtet, ist seine Existenz und Besiedlung für das 2. und 1. Jahrhundert vor Chr. ( Zeit der Latènekultur) hinreichend gesichert. Im 1. Jahrhundert vor Chr. wird die Burganlage aus bislang ungeklärten Gründen aufgegeben....Quelle : http://www.keltenring-otzenhausen.de

"Es ist dieser ‚Ring von Hautzenhausen' eine so gigantische Anlage, daß man sie eher für ein Werk der Titanen als ein von Menschenhand geschaffenes Werk betrachtet." (Baron Emil d'Huart 1846).











Mehr Bilder im unteren Album
Der Hunnenring ( Keltischer Ringwall ) von Otzenhausen




Einige Fotos auf der Karte wurden aus der Erinnerung heraus gesetzt, es ist also durchaus möglich das sie nicht ganz genau der Position entsprechen.


Größere Kartenansicht

Der Clip in HD Qualität



>> oder hier im Breitbild und HD, schnelles DSL sollte vorhanden sein, sonst ruckelts

.

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Wunderschöner freistehender Kastanienbaum

Mal ein kleiner Fototipp für Freunde von alten Bäumen, für`s nächste Jahr !

Schöner freistehender Kastanienbaum in der Nähe von Huttenheim im Badischen kurz nach der Rheinbrücke Germersheim !



Fahr doch mal hin !


Größere Kartenansicht


.

Samstag, 13. Dezember 2008

Der Menhir Breitenstein oder Zwölfapostelstein

Der Menhir Breitenstein oder Zwölfapostelstein ist wahrscheinlich ein uralter Kultstein. Erwähnt wurde er erstmal 713 in einer Urkunde der Abtei Weißenburg. Er steht in der Nähe von Bitsche / Lothringen

Der Menhir





.

Sonntag, 7. Dezember 2008

Wandern am Hambacher Schloss

Unsere gestrige Wanderung am Hambacher Schloss.

Vom Sühnekreuz, zum Kühhungerbrunnen, weiter zum Bildbaum und zum Nollen. Zurück über den Bergstein wieder zum Sühnekreuz und Schloss.

Gestern wurde es ziemlich schnell dunkel, wir mussten die letzten Kilometer über einen schmalen Pfad zum Schloss absteigen und waren froh das Peter eine kleine Taschenlampe dabei hatte.

GPS Tour mit Fotos

Tourlänge: 12.5km
Höhe Start: 434m
Höhe Ziel: 295m
Höchster Punkt: 640m
Tiefster Punkt: 295m




Größere Kartenansicht



Bilder von der Wanderung



Über den Wipfeln ist Ruh



Blondschopf



Am Sühnekreuz





Hier gibt es alle Fotos
Bitte auf das Album klicken

Tour am Hambacher Schloss am 06.11.08




.

Samstag, 6. Dezember 2008

Der Lateiner Stein im Wald !

Nullus Amicus Sine Amicitia

Für Gerhard 1990





Durch Zufall entdeckt, abseits eines Waldweges, warum ausgerechnet hier, wer kann mir das beantworten....von wem und aus welchem Grunde wurde dieser Stein mit dieser Lateinischen Inschrift versehen.....was bedeutet sie.

Nullus Amicus Sine Amicitia

Es heißt irgendwas mit Freundschaft...Ohne Freundschaft kein Leben oder so, wer kann es mir genauer sagen was diese Inschrift bedeutet.


.

Freitag, 5. Dezember 2008

Das Fliegergrab des Henning Kellermeyer

Absturz Tag
2. Mai 1944
Absprungplatz: Lachen-Speyerdorf
Messerschmitt Bf 109 F
3. Staffel/JG 106 (3./JG 106)
Kennung: SH + AV
Werknummer: 814 2??
Absturzort: Altdorf/Pfalz
FF: Unteroffizier Henning Kellermeyer
tödlich verunglückt
Maschine Totalverlust, liegt immer noch in der Erde.

Das Grab unter einer alten Trauerweide



.

Mittwoch, 3. Dezember 2008

Street View in der Pfalz - Fahrt zum Annweiler Forsthaus

Street View in der Pfalz - Fahrt zum Annweiler Forsthaus. Die Fahrt beginnt unten am Parkplatz an der B 48 und geht hoch bis zum Parkplatz an der Gaststätte Forsthaus Annweiler.
Einen Teil der Strecke musste ich aus dem Clip rausschneiden, es war einfach zu holbrig.

Fahrt zum Forsthaus Annweiler





Größere Kartenansicht

.

Samstag, 29. November 2008

Der Teufelsstein bei Bad Dürkheim

Der Teufelsstein ist einer der besterhaltenen Kultstätten aus keltisch-germanischer Vorzeit ,ein alter Opfer- und Kultstein. Der isolierte Felsen ist etwa 4 m hoch und hat eine ausgeprägte Opfermulde samt „Blutrinne", und verfügt über eingehauene Stufen. Auch sind noch einige vereinzelte Steine - Reste einer ehemaligen Umfriedung des Gipfelplateaus feststellbar





.

Mittwoch, 26. November 2008

Freitag, 21. November 2008

Frisches Pfälzer Quellwasser aus den Tiefen des Berges

Noch kann man im Pfälzer Wald aus fast jeder Quelle trinken !

Für mich ist Quellwasser das Blut der Erde und ich bin fest überzeugt davon das reines Quellwasser Krankheiten heilen kann.


Quellwasser



>> oder hier

.

Donnerstag, 20. November 2008

Wanderung an der Wasserscheide bei Johanniskreuz

Wasser , Wasser und nochmals Wasser.
Wanderung durch die Hauptwasserscheide bei Johanniskreuz.
Besuch der Burgalbquelle und des Schwarzbach Ursprungs.

Original Audio



Wandern in einer der Wasserreichesten Gegenden des Pfälzer Waldes !




.

Montag, 17. November 2008

Die Kropsbach Quelle

Ich Liebe Quellen, nicht umsonst waren sie bei unseren Vorfahren heilig.

Quellen waren heilige Orte, hier hat man sich versammelt, hier hat man Recht gesprochen, Quellen haben etwas magisches, sie ziehen die Menschen in ihren Bann.

Man kann Stundenlang an der Quelle sitzen und ihrem leisen Geplätscher lauschen, dabei lässt es sich wunderbar entspannen !

Das Wasser der allermeisten Bergquellen in der Pfalz kann man ohne Bedenken trinken, ich selbst fahre einmal in der Woche zu einer Quelle und fülle mir mein Trinkwasser ab.....es schmeckt köstlich !

Die Kropsbach Quelle liegt oberhalb des St. Martiner Weihers im Pfälzer Wald. Es ist eine schöne alte in Sandstein gefasste Quelle, sie ist relativ schwer zu finden, da sie abseits der Hauptwanderroute liegt.



Ps..mit einem kleinen Trick lassen sich jetzt YouTube Videos gleich in hoher Qualität einbinden, ohne den Umweg mit einem Link auf die höhere Qualität, auf der YouTube Seite.

Wie das geht ist auf der Seite des GoogleWatchBlogs sehr gut erklärt !

.

Sonntag, 16. November 2008

Rundwanderung Lolosruhe - Suppenschüssel - Rotsohlberg - Kropsbachquelle und zurück

Unsere gestrige Wanderung ging vom Parkplatz Lolosruhe zur Fronbaumhütte, weiter zur Suppenschüssel und weiter auf den Rotsohlberg, von da aus Wanderten wir in einer großen Schleife zur Kropsbach Quelle und zurück über die Hesselbach Hütte wieder zur Lolosruhe.

Die Wanderung ist nicht schwierig und sehr gut zu gehen !

Tourlänge: 11.9km
Höhe Start: 587m
Höhe Ziel: 587m
Höchster Punkt: 616m
Tiefster Punkt: 182m


Größere Kartenansicht

.

Mittwoch, 12. November 2008

Sonntag, 9. November 2008

Kultorte und Mystische Plätze in der Pfalz

Heute : Der Mystische Kesselberg (672 m) bei Edenkoben

Oben auf dem Bergrücken findet man duzende von kreisrunden Löchern in den Sandsteinfelsen, für die einen sind es Gletschermulden aus der Eiszeit, es fehlt allerdings jeder Wissenschaftliche Beweis das hier überhaupt einmal Gletscher waren, darum bezeichen andere diese Löcher als Keltische Opferschalen. Wer mal hier oben an diesem Magischen Ort war wird mir zustimmen das es mit ziemlicher Sicherheit ein uralter Kultplatz ist.

Man findet auch entlang des Bergrückens viele beschriftete Stein, meiner Meinung nach könnten es alte Grenzmarkierungen sein.

Merkwürdig ist auch der Platz an einer Wegekreuzung, ein wenig unterhalb des Gipfels, hier findet man hunderte von Steinpyramiden, ich denke sie wurden von Esoterisch angehauchten Menschen hier aufgestellt. Leider findet man in der unmittelbaren Umgebung viele Tempotaschentücher....hier wird ohne Hemmungen in die Natur Gesch....

Eine Bilderreise



Größere Kartenansicht

>> zur Diashow

.

Mittwoch, 5. November 2008

Impressionen am Altrhein - Ein Naturspaziergang mit der Kamera

Kleine Fotowanderung an meinem Lieblingsgewässer, einem Altrheinarm bei Wörth. Hier kann man noch den Eisvogel bei der Jagd bewundern, hier sieht man Graureiher und Haubentaucher beim Nestbau und der Aufzucht ihrer Jungen.

Angler haben ihre Hütten weit in den See hinausgebaut, das sind zu jeder Jahreszeit lohnende Fotomotive.

Verhaltet euch leise und stört nicht die Tiere, bleibt auf den Wegen und vermeidet jede Störung in diesem kleinen Paradies.

Euer WaldläufeR Horst


Größere Kartenansicht


.

Sonntag, 2. November 2008

Unter Kelten und Römern

Auf den Spuren der Vergangenheit, um die Gegenwart zu verstehen !




>> hier gibts die bessere Qualität

Für sie waren diesmal unterwegs....der Peter und der Horst

Die Pfälzer WaldläufeR !

.

Auf den Spuren von Kelten und Römern, einem Kaiser und dem Teufel

Auf den Spuren von Kelten und Römern, einem Kaiser und dem Teufel.

Und das alles auf einer Tour die weniger als 10 Kilometer misst, hört sich fast unglaublich an ist aber wahr.

Oberhalb von Bad Dürkheim findet man einen Römischen Steinbruch den Kriemhildenstuhl

Der Kriemhildenstuhl grenzt direkt an die keltische Heidenmauer. Sie stammt aus der Zeit um 500 bis 400 vor Christus. Sie ist ein etwa 1800 m langer keltischer Ringwall. 500 m nordwestliche der Ringmauer ist der Teufelsstein, vermutlich eine vorgeschichtliche Kultstätte.
Auch direkt am Ringwall findet man noch einen Aussichtspunkt die Kaiser - Wilhelm - Höhe.

Wer es eher ruhiger mag sollte diese Tour nicht am Wochenende gehen !

Viel Spass beim Nachwandern

Tourlänge: 8.1km
Höhe Start: 456m
Höhe Ziel: 274m
Höchster Punkt: 457m
Tiefster Punkt: 238m
Höhendifferenz: 219m


Größere Kartenansicht

>> hier gehts zum Bilder Album

Oder hier unten auf das Foto klicken

Heidemauer - Teufelsstein - Kriemhildenstuhl - Kaiser Wilhelms Höhe


.

Freitag, 31. Oktober 2008

Lost Places III - Der alte Schlossgarten

Wenn man sich ganz still verhält, glaubt man noch das Lachen und Scherzen der feinen Damen und Herren zu hören die hier Lustwandelten. Es war bestimmt ein Wunderschöner Schlossgarten, mit Wasserspielen, uralten Bäumen, Teichen und Brunnen. Es gab viele schattige Plätze um sich auszuruhen oder sich der Liebe zu widmen, überall standen Bänke um sich niederzulassen und dem Gesang der Vögel zu lauschen. Duzende Bedienstete huschten lautlos über die gepflegten Wege, damit es den feinen Herrschaften ja an nichts mangelte. Wer wollte konnte von oben hinunterschauen auf die Bauern, die emsig auf ihren Feldern arbeiteten. Schön war die Zeit , aber eben nur für die Schlossbewohner !



.

Lost Places II - Die seltsame Steinpyramide

Diese seltsame Steinpyramide entdeckten wir bei einem Mittelalterlichen Steinbruch in der nähe von Bad - Dürkheim.
Wir können uns nicht erklären zu was sie diente,oder wie alt sie ist !

Wenn jemand eine Idee hat, kann er es mir gerne schreiben !

Die seltsame Steinpyramide




>> hier gehts zur höheren Auflösung


.

Donnerstag, 30. Oktober 2008

LOST PLACES

Es gibt Orte, die faszinieren einen von Anfang an, solche Orte behält man am besten für sich und das ist auch gut so.

Ich musste leider in einem Forum für Sondengänger, sie nennen sich auch Schatzsucher, feststellen, das viele keine geschichtliche Interesse an solchen Objekten haben, nein sie wollen mit ihren Sonden losziehen um vergrabene Schätze zu finden, dabei zerstören sie mehr als uns lieb sein kann.

Von diesen Typen bin ich oft angefeindet worden, weil ich keine Ortsangaben machte, aber das nehme ich gerne in Kauf, mittlerweile habe ich mich auch aus diesem Forum verabschiedet, dort treiben sich für meinen Geschmack zuviele Idioten rum.

Ich bitte darum einfach um Euer Verständnis wenn ich zu manchen Objekten keine Ortsangabe mache....einige von euch werden sowieso selbst drauf kommen !

Lost Places



>> hier wie immer die besserer Auflösung


.

Mittwoch, 29. Oktober 2008

Verliebt in den Herbst

Ich kann mich einfach nicht satt sehen an dieser Farbenpracht.

Die Herbstlich gefärbte Weinstraße im Video




Suchbegriffe : Herbst, Herbstzeit, Videoclip, Weinstraße, Pfalz



.

Dienstag, 28. Oktober 2008

Die Südliche Weinstraße in voller Farbenpracht !

Unbedingt hinfahren, nie ist es in der Toscana Deutschlands schöner. Kein Maler könnte es schöner malen , die Farbenpracht ist überwältigend.
Einfach mal die Deutsche Weinstraße von Bockenheim bis Schweigen entlang fahren.

Aber macht schnell, noch ein paar Tage und die Farben werden verblassen !




>> unbedingt hier in höherer Qualität anschauen



.

Der Rhein - Marne Kanal von Straßburg bis Niderviller

Lassen wir den Sommer mit diesen schönen Bildern nochmals
Revue passieren !

Ich kann diese Tour nur jedem empfehlen

Immer am Kanal lang....




.

Sonntag, 26. Oktober 2008

Hardcore Wandern

Der Todespfad - Wandern mal ganz anders !

Nix für schwache Nerven

Link: wandern





.

Helmkamera

Ich überlege schon die ganze Zeit ob ich mir nicht eine art Helmkamera zulege. Damit meine ich eigentlich nur eine kleine Videokamera mit der ich unsere Touren komplett, oder in Teilen, während des Laufens aufzeichnen kann !

Es gibt ja schon einiges auf dem Markt, aber so ganz können mich diese Dinger noch nicht überzeugen. Wenn jemand von meinen Lesern schon Erfahrungen mit einer Helmkamera sammeln konnte, würde ich mich über einige Tipps freuen.

Euer Waldläufer Horst

Damit ihr wisst was ich meine.....

>> Actionclips aufgenommen mit Helmkameras


>> Helmkameras

.

Rund um die Burg Frankenstein

Unsere gestrige Wanderung führte uns rund um die Burg Frankenstein. Die Burg liegt oberhalb des gleichnamigen Ortes Frankenstein / Pfalz.
Wir fanden einen wahrscheinlich Mittelalterlichen Steinbruch, der von niemanden mehr beachtet wird, eine Fantaflasche die seit über 20 Jahren schon da oben liegt und noch so einiges....

Tourlänge: 9.3km
Höhe Start: 232m
Höhe Ziel: 287m
Höchster Punkt: 390m
Tiefster Punkt: 232m
Höhendifferenz: 158m


Ein kleiner Clip



>> wie immer gibts die bessere Qualität direkt bei YouTube



Fahr doch selber mal hin !



Größere Kartenansicht


.

Freitag, 24. Oktober 2008

Geheimnisvoller Bienwald

Ob uralte Grenzsteine, Turkogräber aus dem 70 / 71 Krieg mit Frankreich, oder ein explodiertes Minenfeld und Bombenkrater aus dem zweiten Weltkrieg, der Bienwald steckt voller Geheimnisse. Es gibt noch viel zu entdecken !!

Der Clip




>> hier wie immer die bessere Qualität



Schau´s dir doch selber mal an !



Größere Kartenansicht


.

Mittwoch, 22. Oktober 2008

Auf Bunkertour in der grünen Hölle des Bienwaldes

Selbst 60 Jahre nach dem Krieg geht von diesen ( gesprengten ) Bunkern eine seltsame Faszination aus, man muss es einfach selbst erlebt haben.
Gerade im Grenzgebiet zum Elsass findet man noch Duzende wenn nicht Hunderte dieser Westwallbunker, alle wurden sie seiner Zeit von den Franzosen gesprengt, selbst in der heutigen Zeit werden sie einfach übererdet, wie wenn man somit alles vergessen machen könnte.
Ich sage immer....auch das war unsere Geschichte, man sollte sie einfach als Mahnung stehen lassen.

Bilder aus dem Bienwald





Video




>> unbedingt hier in höherer Qualität anschauen


Besuch doch mal den gut ausgebauten Westwallwanderweg durch den Bienwald.



Größere Kartenansicht


.

Dienstag, 21. Oktober 2008

Montag, 20. Oktober 2008

Wanderung zur Römischen Höhensiedlung auf dem " Großen Berg " bei Bann

Auf dem Berg sind noch deutlich alte Siedlungsspuren wie zB. die Mauer zu sehen. Man kann auch noch teilweise die Umrisse der Wohnhäuser erkennen. Der Große Berg wurde bereits zur Zeit der ersten Germaneneinfälle 260 n. Chr. zum Schutz aufgesucht und mit einer hölzernen Umwehrung gesichert. Es wird angenommen dass die Anlage erst im frühen 4. Jahrhundert zu einer Dauersiedlung ausgebaut wurde. Die Innenfläche war mit Holzhäusern bebaut, was man an Spuren im Fels nachweisen konnte, in denen auch Frauen und Kinder wohnten. Erst um 350 n. Chr. wurde die Anlage von den Römern mit einer steinernen Wehrmauer versehen. Im Spätjahr 352 n. Chr. wurde die Anlage wohl nach einem weiteren Germaneneinfall aufgegeben. Seit dem war der Große Berg nicht mehr besiedelt.

Wanderzeit knapp 5 Stunden mit Pausen
Wanderstrecke 12.37km mit einem knackigen Anstieg zur Höhensiedlung





Größere Kartenansicht

>> kleine Diashow


>> Wandern mit GPS und Kamera



.

Freitag, 17. Oktober 2008

Herbstliche Regenfahrt ins Stille Tal ( HD Video )

Herbstliche Regenfahrt ins Stille Tal bei Iggelbach. Das was ihr hier hört sind die Regentropfen die an mein Fenster klopfen.......

Street View auf Pfälzisch



>> höhere Qualität



Die Fahrstrecke



Größere Kartenansicht


.

Donnerstag, 16. Oktober 2008

Kleine Tour um den herbstlichen Helmbachweiher

Der Helmbachweiher ist ein kleiner Bergsee in der nähe von Iggelbach. Mit seinem klaren, aber kalten Wasser, zieht er im Sommer immer viele Badegäste an.

Ein absoluter Geheimtipp für Leute die auf
Naturbadeseen
stehen....so wie ich !



.



.

Mittwoch, 15. Oktober 2008

Herbstzeit - Esskastanienzeit (Keschte)

Schon als Kinder gingen wir in die Kastanien, dann gingen wir mit unseren Kindern in die Kastanien, heute sind die Kinder groß und wir gehen immer noch in die Kastanien.

Einer der schönsten und ergiebigsten Plätze ist oben am Sieges- und Friedensdenkmal Edenkoben, ruck zuck hat man sein Säckchen voll gemacht, anschließend kann man in der Waldgaststätte am Denkmal zu einem guten Schoppen Neuen Wein einkehren....Viel Spass !

Siegesdenkmal



Leckere Esskastanien



Die Karte


Größere Kartenansicht

Suchbegriffe : Esskastanien, Kastanien, Siegesdenkmal, Friedensdenkmal ,Edenkoben, Wald, Pfalz, Südlicheweinstraße


.

Montag, 13. Oktober 2008

Rund um die Bienwaldmühle

Die Bienwaldmühle liegt wie ja der Name schon sagt im Bienwald, direkt an der Lauter, die Lauter bildet auch die natürliche
Grenze zu Frankreich ( Elsass )

Der Bienwald ist ja bekannt für seine gut markierten Wanderwege und von mir absolut zu empfehlen. Im großen und ganzen ist er Topf eben....aber Vorsicht, man kann sich sehr schnell in ihm verlaufen, was selbst mir schon passiert ist, da hatte ich noch kein GPS.

Man sollte auch sein Auto nicht unbedingt in einem einsamen Waldweg abstellen....Diebstahlgefahr !!

Die Mühle





Fahr doch mal hin !


Größere Kartenansicht


Kleiner Clip



>>> hier in höherer Qualität

Suchbegriffe : Bienwald, Bienwaldmühle, Elsass, Lauterbourg, Scheibenhard
.

Sonntag, 12. Oktober 2008

Live - Bilder von unseren Touren

Neuer Service für meine Kunden und Freunde

Sie haben jetzt die Möglichkeit mir bei meinen Einsätzen als Pressefotograf oder bei den Wandertouren über die Schulter zu schauen.

Wie das funktioniert ?

Ganz einfach, ich werde ab und an, sofern die Möglichkeit besteht, per Handy ein Foto in >> diesen Ordner hochladen, den Ordner können sie per RSS Feed abonnieren und so sind sie immer auf dem laufenden was ich gerade tue.

Sehr Interessant ist die Sache für Redaktionen mit denen ich zusammenarbeite, bin ich z.B. bei einem Verkehrsunfall., kann sich der Redakteur sofort ein Bild des Geschehens machen.

Für unsere Wander - und Touren Freunde gilt das gleiche. Ich werde ab und an ein Bild senden und so könnt ihr an unseren Wanderungen teilhaben.

Also, schaut mal öfter hier vorbei !

klicken sie einfach auf das untere Webalbum

live


.

Samstag, 11. Oktober 2008

Rund um den Slevogthof ( Neukastell )

Immer einen Besuch wert ist der Slevogthof Neukastell oberhalb von Leinsweiler.
Wer möchte kann auch das Grab des Malers Max Slevogt auf dem kleinen Familienfriedhof mitten im Wald besuchen.



hier findest du noch mehr Fotos

Rund um den Slevogthof



Fahr doch mal selber hin


Größere Kartenansicht


.

Donnerstag, 9. Oktober 2008

Kleine Tour zur Speyerbachbrücke bei Hassloch

Heute reichte es nur für eine kleine Tour. Wir gingen vom Ponyhof Hassloch bis zur Brücke über den Speyerbach, in der nähe liegt der Geinsheimer Golfplatz. An der Brücke wurde vom Pfälzer Waldverein Geinsheim ein wunderschönes Idyllisches Plätzchen angelegt, es läd ein um hier zu verweilen.

An einer großen Pappel wurde sogar ein Kreuz aufgehängt, auch sonst wird der Platz vorbildlich sauber gehalten. Vom Parkplatz Ponyhof bis zur Brücke braucht es ca. 30 Minuten, zurück gingen wir über die Wiesen am Teich vorbei wieder zum Ponyhof.

Bitte einfach auf die kleinen Bilder in der Karte klicken , so bekommt ihr einen Eindruck wie es vor Ort aussieht.


Größere Kartenansicht


>> hier gibts eine Diashow


.

Samstag, 4. Oktober 2008

Taubensuhl Wanderung am Feiertag

Unsere feiertägliche Wanderung führte uns ca 15 km rund um das Forsthaus Taubensuhl.
Am Ende waren wir ganz schön fertig und gönnten uns eine Selbstgekochte Suppe !








Hier die exakte Route, aufgezeichnet mit dem Wintec WSG 1000 GPS und Datenlogger !


Größere Kartenansicht

,

Mittwoch, 1. Oktober 2008

Wanderung auf den Heichberg bei Wernersberg / Pfalz

Wanderung auf dem Heischberg ( 413 ) bei Wernersberg in der Pfalz
Start war die Kaisermühle, das Ziel waren die Geierfelsen und der Runde Hut Felsen mit herrlichem Ausblick auf Wernersberg. Es ging zwar stetig bergauf, war aber nicht allzu Steil. Belohnt wird man mit einem wunderschönen Ausblick.
Die Geiersteine sind wie geschaffen um inne zu halten und zu Meditieren.
Zurück ging es wieder über den Runden Hut, von da aus über einen sehr schmalen Pfad, runter zur Kaisermühle



>>> höhere Qualität


>> starten sie hier eine Diashow



Fahr doch mal hin !


Größere Kartenansicht


.

Dienstag, 30. September 2008

Wandern mit GPS - Nie mehr verlaufen !








Seit ein paar Tagen bin ich stolzer Besitzer eines Wintec WSG 1000 und bin absolut begeistert von diesem Gerät !

Und das schöne ist, du brauchst dir keine schweinisch teuren Karten dazu zu kaufen, den die brauch`s eigentlich auch gar nicht. Ich bezahl doch keine 300 Euro plus nochmals 180 Euro für Kartenmaterial......nein meine lieben das macht der gute alte Horst nicht .

Der Wintec WSG-1000 bietet vor allem nicht nur einen GPS Datenlogger an, sondern auch barometrischen Höhenmesser, elektromagnetischen Kompass, Thermometer, sowie einige dynamische Informationen über ein relativ großes LCD Display an. Ihr perfekter Begleiter für Sport- und Freizeit-Aktivitäten. Das Wintec WSG-1000 Handgerät eignet sich für die verschiedensten Outdoor- und Freizeitaktivitäten wie Wandern, Bergsteigen, Geocaching sowie Radtouren.

GPS Empfänger
In der neuesten GPS Empfänger Generation von Wintec errechnet der Atmel / u-blox Antaris® 4 GPS Chipsatz die Positionsdaten. Selbst ohne direkte Sicht zu GPS Satelliten werden GPS Signale empfangen. Durch die neue 4 Hertz Technologie wird die Navigation flüssiger als je zuvor. Das bedeutet, dass der WSG-1000 viermal die Sekunde neue Positionsdaten liefert. Somit gehören normale 1 Hertz GPS Empfänger der Vergangenheit an. In Verbindung mit der hochwertigen GPS Antenne werden sehr genaue Positionsdaten über die Bluetooth- oder USB-Schnittstelle ausgegeben. Die Antenne ist hoch empfindlich: -158dBm Empfangsempfindlichkeit erreichen derzeit nur die hochwertigsten GPS Empfänger im zivilen Bereich.

Mir hat zwar zwei Tage lang der Kopf gequalmt, zwecks der vielen Menüs und Untermenüs, aber wenn es mal sitzt dann sitzt es.

Gottseidank gibt es eine Deutsche Menüführung


Hier findet ihr alles über den Wintec WSG 1000


Gekauft habe ich über den Web Shop der Fa. HAIDservices

Test mit vielen Bildern der WSG-1000

Und noch ein Test

Nach zwei Tagen schon, war das gute Stück bei mir und wurde natürlich gleich eingesetzt !

Hier findest du eine KMZ Datei unserer letzten Wanderung bei Wernersberg. Mit Hilfe des Datenloggers wird die Tour genau aufgezeichnet und du kannst sie haargenau verfolgen.
Viel Spass beim Nachwandern


Was ist eine KML / KMZ Datei?
KML ist eine Abkürzung und bedeutet "Keyhole Markup Language". Die Firma Google hatte den Geo-Spezialisten Keyhole im Oktober 2004 übernommen und nutzt dessen Technologie nun für Google Earth.

Wie kann ich eine KMZ Datei öffnen?

KMZ/KML Dateien kannst du mit dem Programm "Google Earth" öffnen.


Die Track Points unserer Wanderung


View Larger Map



.
In Verbindung stehende Pfosten mit Thumbnails