Dienstag, 10. Mai 2011

Naturwunder - Das pfälzische Urmeer - Meeresklippen in den Weinbergen der Pfalz

Vor 360 Millionen Jahren floss in der Pfalz ein Meer, es reichte von Freiburg bis Alzey, es war ein Warmmeer mit Haien, Seekühen und allerlei anderem Getier.
Noch heute kann man an einigen Stellen die täritären Kalksteinfelsen sehen. Diese Felsen sind praktisch die Riffe ,Korallenbänke und Klippen des Urmeeres.
Man stelle sich das mal in seiner Phantasie vor...dort wo ich stand floss ein Meer voller Lebewesen , die Wellen klatschen ans Ufer, es war sehr Heiss, in der Luft schwirrten riesige Insekten und in der Pfalz sah es aus wie heute in den Tropen.

Ein alter Weinbauer erzählte mir das man in windstillen Sommernächten noch das rauschen des Meeres hören kann.....und ich sage euch er hat recht, als ich Nachts hier saß habe ich das leise rauschen der Wellen auch vernommen.
Probiert es doch mal selber aus !

Gedreht mit der GoPro Wide HD Hero und der Panasonic SD 66



Kommentare:

  1. Hi Horst,
    wo ist denn das?
    Gruss
    Alexander

    AntwortenLöschen
  2. es ist bei bad dürkheim...
    nsg felsberg - berntal oder auch bärental

    AntwortenLöschen
  3. Ja, man kann es sogar riechen. Bei Bad Dürkheim riecht die Luft nach Meer. Es ist unglaublich und sehr schön.

    AntwortenLöschen

Neuer Kommentar

In Verbindung stehende Pfosten mit Thumbnails